Instakynd

[Kinderkiste] Warrior Cats von Erin Hunter

Frohe Weihnachten ihr Lieben,

ich bin endlich fertig mit dem stundenlangen Kochen und auch die Bescherung habe ich hinter mir. Zum Entspannen habe ich mich mit einem Buch und einem Kinderfilm (Disney auf Super RTL) auf die Couch gelegt.
Dabei habe ich den ersten Band der 'Warrior Cats' von Erin Hunter aus dem Beltz Verlag beendet. Und ich muss gestehen, es hat mir sehr gefallen, ich bin nicht abgeneigt die anderen Bände auch zu lesen :) Eine sehr schöne Geschichte um Treue, Zusammenhalt, Feindschaft, Liebe und Traditionen. Toll.
Dann lass ich euch mal ein meiner Begeisterung teilhaben.

Warrior Cats - In die Wildnis                                                    .

Erin Hunter
...................
Verlag: Beltz Verlag
304 Seiten (320 Seiten)
14,95 € - Hardcover (8,95 € -Broschiert) 
ab 10 Jahren

Hier lesen - Hier bestellen 







Kurzbeschreibung                                                                   .

Seit uralten Zeiten leben tief verborgen im Wald vier wilde KatzenClans. Voller Sehnsucht nach Freiheit verlässt Hauskater Sammy seine Zweibeiner, um sich dem DonnerClan anzuschließen. Doch nicht alle Katzen trauen ihm, denn die Zeichen im Wald stehen auf Kampf. Der SchattenClan versucht, mehr Jagdrechte zu erzwingen und fordert die anderen Clans heraus. So kommt die Zeit, in der sich Sammy, der nun den Namen Feuerpfote trägt, beweisen muss...


Rezension                                                                                .

Ich fand das Buch toll. Es war süß und spannend zugleich und hat mich gar nicht richtig losgelassen. Ich denke, die anderen Bände werde ich auch lesen, weil meinem Bruder die Bücher bestimmt auch gefallen werden - weil er auch der totale Katzenfan ist :)
Der junge Hauskater Sammy schließt sich einem wilden KatzenClan an - dem DonnerClan. Jedoch muss er beweisen, dass er es würdig ist unter ihnen zu leben.
Sein Mut dies zu tun und um Anerkennung zu kämpfen ist wundervoll. Wird er es schaffen sich als würdig zu erweisen und warum ist ein weiterer KatzenClan auf ihrem Territorium?

Idee/Umsetzung
Die Idee der Autorin eine Welt um KatzenClans zu schaffen, die gemeinsam - jedoch nicht friedlich miteinander leben können, ist sehr gut umgesetzt. Man wird mit in die 'Katzenwelt' genommen und aus Menschen werden plötzlich Zweibeiner und aus Autos Ungeheuer. Man beginnt die Welt aus den Augen einer Katze zu sehen, das ist sehr gut gelungen.
Einzig die Auflistung am Anfang des Buches mit den ganzen Namen und Rängen der Katzen und Clans fand ich sehr verwirrend. Auch die vielen Namen die auftauchen sind anfangs sehr irritierend - Rabenpfote, Feuerpfote, Graupfote, Löwenherz, Tigerkralle etc. Puh und das ist nur ein kleiner Teil der auftauchenden Katzen. Dafür empfand ich die Karte als sehr hilfreich, die ich beim Lesen öfter aufgeschlagen habe um nachzuschauen, wo sich die Katzen gerade befinden. Wundervoll.

Schreibstil/Sprache
Der Schreibstil war einfach und flüssig zu lesen, jedoch nicht plump. Auch die Gespräche innerhalb des Buches waren angenehm. Natürlich waren die Sätze nicht kompliziert, verschachtelt und durch etliche Kommatar getrennt - da stehe ich eh nicht so drauf, mir geht dabei oft der Faden verloren und ich muss den Satz neu beginnen :D - aber sie waren dennoch gut zu lesen :)


"Nein", gab Sammy ein wenig kleinlaut zu. "Noch nicht."
"Ich denke, du wirst es nie verstehen", seufzte Graupfote.
"Du bist nicht in der Wildnis geboren. Das ist entscheidend. Du musst mit Kriegerblut in den Adern geboren sein und mit dem Gefühl von Wind in deinen Schnurrhaaren. Schmusekätzchen, die in ein Zweibeinernest hineingeboren wurden, können nie auf die gleiche Weise empfinden wie wir."
(Seite 24)

Charaktere
Super Charaktere. Man lernt jeden im Clan kennen, auch die noch so unwichtigste Katze. Natürlich wird diesen Katzen nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt, aber man weiß das sie da sind. Gut, man bekommt auch einen Namen dazu und das ist dann wiederrum verwirrend, weil es wirklich viele Namen sind, aber man weiß, wer zum Clan gehört. Auch visuell kann man sich die Katzen gut vorstellen, weil man eine sehr detaillierte Beschreibung der Katzen bekommt. Auch ein wenig verwirrend, als Sammy in den Clan kam - weil für ihn so viele Katzen neu waren und das hieß für den Leser, viele Farben und Namen.
Besonders Feuerpfote - den Protagonisten - und Blaustern habe ich ins Herz geschlossen. Ich finde die beiden einfach wundervoll. Feuerpfote ist ein neugieriger, mutiger und schlauer Kater. Besonders zu Beginn ist er trotz seines Alter kein bisschen naiv. Er entwickelt sich sichtbar weiter und muss einfach ins Herz geschlossen werden.
Blaustern ist ebenfalls eine sehr mutige und schlaue Katze. Die geborene Anführerin, weil sie genau weiß, was richtig für ihren Clan ist und was nicht.

Atmosphäre/Umgebung
Durch eine Reise der DonnerClan Katzen lernt man das Gebiet kennen und die Karte zu Beginn des Buches hilft, sich in der Welt der Katzen zurecht zu finden. Ohne die Karte wäre es mir schwerer gefallen. Mich begeisterte es, dass das Gebiet der einzelnen Clans nicht so groß ist - man muss nicht in gewaltigen Dimensionen denken.
In dem ersten Band bleibt man viel im Lager des DonnerClans und bekommt ein Bild von ihrem Zuhause. Ihren Nestern und den jeweiligen 'Abteilungen' - Schlafplätze der Krieger, Schüler und Ältesten. Auch die Kinderstube bekommt man 'zu Gesicht'. 
Des Weiteren wird man von den Clan Katzen mit ins Jagdgebiet genommen. Es ist ein toller Einblick in den Alltag.
Die Atmosphäre im Buch ist eine Mischung aus kalter Spannung und freudiger Wärme. Wobei die Kälte in dem Buch deutlicher rüberkommt, da es in dem Buch auf den Winter zugeht.
Meiner Meinung nach haben die Autorinnen sich sehr viel Mühe gegeben, was die Umgebung und die Atmosphäre angeht.

Cover
So und nun zu meinem absoluten Lieblingspunkt bei diesen Büchern, das Cover. Ich finde die Cover einfach wunderschön. Und ich muss gestehen, dass ich dieses mal nicht enttäuscht bin, dass man nicht beim Originalcover geblieben ist - die sind ja meist schöner. Aber die deutschen Cover finde ich einfach Klasse. Auch das einheitliche Aussehen der Bücher ist wunderbar.
Die Katzen scheinen einen direkt anzuschauen und durch eine Folie, die nur auf den Augen der Katzen ist, glänzen diese im Licht. Dieses Cover zieht einen an, bleibt im Gedächtnis. Ein Lob an den Beltz Verlag :)


Fazit                                                                                       .

Ein tolles Buch für Jung und Alt. Ein paar blutige Szenen sind in dem Buch zwar auch enthalten, aber nicht so detailliert, dass es den Altersrahmen sprengen würde (ab 10 Jahren). 
Für Kinder, die die Welt mal aus den Augen der Katzen sehen wollen, empfehlenswert, da es eine Mischung aus Spannung und Freundschaft/Liebe ist. Schönes Buch! Bin auf die weiteren Bücher gespannt, da das Buch sehr spannend aufhörte :)


Kommentare

  1. ich lese das Buch auch gerade und bin auch begeistert, obwohl es wirklich ein Kinderbuch ist !
    die Cover finde ich auch klasse =)

    AntwortenLöschen
  2. hab alle teile der 1. reihe gelesen. und bin begeistert. hängt vielleicht auch damit zusammen, dass ich katzennärrin bin :) finde die bücher auch absolut für jugendliche/erwachsene geeignet :)
    liebe grüße, barbara

    AntwortenLöschen
  3. @Barbara: Ich finde die Bücher auch richtig gut :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Lasst eure Gedanken hier - sie für sich zu behalten, ist wie einen Kuchen backen und alleine essen. Es macht keinen Spaß :)