Instakynd

[Rezension] Catching Fire von Suzanne Collins

Nachdem ich den ersten Teil durch hatte, habe ich mir schnell den Zweiten besorgt und dann auch schnell den Dritten. Es ist lange her, dass mich eine Buchreihe so gefesselt hat. Aber ich liebe diese Bücher :)

Catching Fire                                                                          .

Suzanne Collins
.......................
Verlag: Scholastic Children's Books
472 Seiten
9,49 € - Taschenbuch

Deutscher Titel: Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe





Kurzbeschreibung                                                                    .

Against all odds, Katniss Everdeen and Peeta Mellark are still alive. Katniss should be relieved, but now there are whispers of a rebellion against the Capitol - a rebellion that Katniss and Peeta have helped to create.

As the nation watches Katniss and Peeta, the stakes are higher than ever. One false move and the consequences will be unimaginable.

Rezension                                                                                 .

Die Rezension wird ein bisschen kürzer ausfallen, da ich a) nicht spoilern möchte und b) sich bei vielen Punkten nicht allzu viel zum ersten Teil geändert hat.

Was mich überrascht hat, war die Wendung in dem Buch - das hätte ich so nicht erwartet. Und gerade dieses Ereignis fand ich gut durchdacht und umgesetzt. Empfand ich als nicht zu übertrieben, sehr glaubwürdig und natürlich habe ich wieder mitgefiebert.

Peeta und Katniss begeben sich auf die Tour der Gewinner und werden von einigen als Vorreiter einer Rebellion gesehen, da sie sich durch ihre Liebe über die Regeln des Capitols erhoben haben. 
Das sieht das Capitol natürlich nicht gerne und lässt sich etwas ganz überraschendes für die Jubiläums-Spiele einfallen. 

Haymitch zieht sich in diesem Teil ein bisschen zurück. Ich weiß noch immer nicht, ob er mir sympathisch ist oder nicht. Er hat so seine Probleme, aber als Gewinner der Hungerspiele wohl kein Wunder.  
Im zweiten Teil werden einem ein paar neue Charaktere vorgestellt. Ganz vorne mit dabei Finnick Odair - ein Gewinner der vorherigen Hungerspiele. Anfangs fand ich ihn ziemlich nervig, aber im Laufe des Buches wurde er mir immer sympathischer.
Tief ins Herz geschlossen habe ich auch Beetee und Wiress - ebenfalls Gewinner der Hungerspiele.
Die Beziehung (und das nicht im Sinne von Zusammensein) zwischen Katniss und Peeta kühlt nach den Spielen ein bisschen ab und ich empfand es als ein wenig schade, dass Peeta so sehr in den Hintergrund rückte, um dann irgendwann wieder als Opfer dargestellt zu werden. Peeta hätte einen besseren Part verdient, weil er so oft als schwach dargestellt wird, dabei ist er eine sehr starke Persönlichkeit.

Der zweite Teil hat mir gefallen und ich bin gespannt, was der letzte Teil noch aufzubieten hat.
Aufgefallen ist mir, dass ich die englischen Titel viel passender finde, als die Deutschen. Die sind mir zu kitschig. Die passen richtig in die Richtung Jugendbuch.

Fazit                                                                                          .

Ich hatte ganz andere Vorstellungen, was in dem zweiten Teil passiert und wurde positiv überrascht. Ich hab den zweiten Teil förmlich verschlungen - keine langweilige Fortsetzung. Trotz einiger Abstriche, weil mir ein paar Sachen zu kurz kamen, ein schönes Buch.



Kommentare

  1. Hach, wie ich diese Reihe liebe :) Ich bin ja noch immer sprachlos vom Ende, sei froh, dass du es noch vor dir hast! :)

    Ich finde auch das Lesen sexy ist und macht! :)

    Dein Blog ist cool, ich würde mich auf einen Gegenbesuch freuen! :)

    LG Büchernixe
    http://buechernixe.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Huhu hiermit verliehe ich dir den Best Blog Award. Alles weitere dazu findest du hier: http://crazybooks0055.blogspot.de/2013/08/ohh-mein-gott-blog-award.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Lasst eure Gedanken hier - sie für sich zu behalten, ist wie einen Kuchen backen und alleine essen. Es macht keinen Spaß :)