Dienstag, 25. November 2014

[Lesen ist lecker] Windbeutel mit Früchten

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es passend zu meinem Geburtstag ein neues Rezept aus dem tollen Kochbuch 'Lieblingsdesserts' von Janneke Philippi.
Und zwar sind es leckere, leichte Windbeutel.
Sie waren einfach zuzubereiten und mit Früchten auch unglaublich fruchtig und süß.
Für dieses Rezept braucht man nur eine handvoll Zutaten, die eigentlich jeder im Haus hat und ein paar Kleinigkeiten, die jeder selbst hinzufügen kann:

150 ml Milch oder Wasser

75 g Butter

75 g mehl (gesiebt)

3 Eier

Zutaten nach Belieben:

Himbeeren, Ananas

Schlagsahne

Puderzucker

Vollmilchschokolade

Mandelsplitter
Zuerst wird die Milch oder das Wasser in einem Topf erhitzt. Dann wird die Butter untergemischt und verrührt. Wenn sich die Butter aufgelöst hat, wird der Topf von der Herdplatte genommen und das Mehl wird unter gerührt. Dafür habe ich einen Silikonteigschaber genutzt - den habe ich am Wochenende bei Tchibo gekauft :) - man kann aber auch einen Holzlöffel nehmen.
Man rührt nun so lange, bis man eine glatte Masse hat und stellt den Topf zurück auf die Herdplatte. Bei niedriger Temperatur kocht man den Teig auf, bis er glänzt.
Von der Platte nehmen und ca. 3-4 Minuten abkühlen lassen. Die Eier einzeln unterrühren. Das nächste Ei erst zugeben, wenn das vorige vollständig in den Teig eingearbeitet ist.
Mit dem Spritzbeutel oder 2 Teelöffeln kleine Häufchen mit 2 cm Durchmesser auf das Backblech setzen. Ausreichend Abstand lassen, das die Windbeutel stark aufgehen.
Die Windbeutel im vorgeheizten Backofen (200°) etwas 15 Minuten goldbraun backen. Während des Backens den Backofen nicht öffnen, sonst fallen sie zusammen.
Die Windbeutel im ausgeschalteten Backofen 15 Minuten abkühlen lassen. Aus dem Backofen nehmen und auf einem Gitter noch weiter abkühlen lassen.
Dann können sie gefüllt und/oder verziert werden. Ich habe Schlagsahne steif geschlagen und die Windbeutel damit gefüllt.
Aufgeschnitten, mit Sahne bestrichen - eine Himbeere oder Ananas hineingelegt und den 'Deckel' obendrauf gesetzt. So sahen sie ein bisschen aus wie Muscheln.
Dann habe ich ein bisschen Schokolade geschmolzen und über den Windbeuteln verteilt. Ein bisschen Puderzucker obendrauf und mit Mandelsplittern garniert - Taaaadaaa!! Fertig sind meine fruchtigen Windbeutel.
Fürs erste Mal gar nicht schlecht und lecker waren sie auch - Guten Hunger :)

Kommentare:

  1. So einen mit Himbeeren, würde ich jetzt direkt verspachteln!!! Wow, das ist total liebevoll gemacht!

    Ich würde mich übrigens sehr freuen, wenn du bei meinem ersten Kerastase-Giveaway mitmachen würdest!!
    Such dir 3 deiner Lieblingsprodukte aus und mit etwas Glück gewinnst du!!!

    Hier gehts zum Kerastase-Giveaway!
    Drück dir die Däumchen!

    Liebst, Colli von tobeyoutiful.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Lasst eure Gedanken hier - sie für sich zu behalten, ist wie einen Kuchen backen und alleine essen. Es macht keinen Spaß :)