Montag, 25. Januar 2016

[Kinderkiste] Der Grüffelo von Axel Scheffler und Julia Donaldson

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder Zeit für ein Kinderbuch. Ich hab das Buch schon so lange daheim und konnte es nun endlich mal im Kindergarten vorlesen. Es ist so bezaubernd.
Der große Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen straken Freund hat. Und wenn man keinen hat, dann erfindet man sich eben einen. Die kleine Maus ist unterwegs im Wald und alle scheinen es gut mit ihr zu meinen. Der Fuchs lädt sie zur Götterspeise ein, die Eule bittet zum Tee und die Schlange zum Schlangen-Mäuse-Fest. Aber die Maus hat immer schon eine Verabredung: mit ihrem Freund, dem schrecklichen Grüffelo. Den hat sie sich zwar nur ausgedacht, aber wenn sie ihn ihren Möchte-gern-Gastgebern beschreibt, wollen die doch lieber alleine speisen. Der Grüffelo ist ein praktischer ausgedachter Freund! - Doch dann taucht er auf einmal wirklich auf, und sein Lieblingsschmaus, sagt er, ist Butterbrot mit kleiner Maus. Das ist nicht so praktisch. Aber was eine clevere kleine Maus ist, die lehrt auch einem Grüffelo in echt das Fürchten.
Wer kennt ihn nicht, den Grüffelo? Ich kannte ihn vor dem Buch natürlich schon, aber ich muss gestehen, das Buch selbst hatte ich vorher nicht gelesen.
Also hab ich es in der Buchhandlung einfach mal mitgenommen und bin total begeistert von dem Buch.
Wie so oft fand ich das Buch auch viel besser, als die Kinder es fanden. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich es aus einem anderen Blickwinkel betrachte.

Geschrieben ist das Buch in Reimen. Ich mag Reime sehr und finde diese fantastisch zum Vorlesen. Mir fällt nur jedes Mal wieder auf, dass die Kinder dem nur sehr schwer folgen können und auch irgendwann die Lust verlieren. Gerade die Jüngeren. Den Älteren könnte ich wohl auch eine Bedienungsanleitung vorlesen und sie würden noch immer zuhören.
Bei kurzen Liedern oder Fingerspielen können alle den Reimen folgen, aber bei Geschichten schalten sie dann irgendwann ab. Und gerade bei solchen tollen Büchern finde ich das immer sehr schade.

Hauptfigur in diesem tollen Buch ist die Maus. Eigentlich möchte sie nur einen Spaziergang machen, wird aber von vielen Tieren angesprochen, die ihr nach dem Leben trachten.
Doch die Maus ist ganz mutig und schlau. Sie lehnt die Einladungen der Tiere ab, denn sie hat sich eine schlaue und furchteinflössende Geschichte ausgedacht.
Und so schafft es die kleine Maus unbeschadet durch den Wald, bis sie auf den Grüffelo trifft, den es ja eigentlich nicht gibt.

Die Maus gefiel den Kindern sehr gut - zumindest denen, die noch zuhörten - da sie so furchtbar schlau war, obwohl sie eben nur eine kleine Maus ist.
Und da sieht man dann schon, dass die Botschaft des Buches die Kinder erreicht hat.

Die Illustrationen sind einfach bezaubernd. Es ist immer wieder schön, dieses Buch aufzuschlagen und die Geschichte zu lesen.
Ein wunderschönes Buch für kleine mutige und clevere Kinder und solche, die es noch werden möchten :)


1 Kommentar:

  1. Hallöchen =)

    Ich kann dir da nur zustimmen! Uns hat das Buch auch richtig gut gefallen!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Lasst eure Gedanken hier - sie für sich zu behalten, ist wie einen Kuchen backen und alleine essen. Es macht keinen Spaß :)