Flora Flitzebesen. Das Geheimnis im Hexenwald von Eleni Livanios

Dieses Buch aus dem Coppenrath Verlag (hier bestellbar) steht schon so lange gelesen im Regal. Manchmal - gerade im Stress - fehlen mit für eine direkte Rezension die passenden Worte und irgendwann liegt der Entwurf irgendwo rum und geht unter. Durch den Wechsel von Blogspot zu Wordpress haben sich dann einige Projekte irgendwie gänzlich vom Stapel verabschiedet. Aber eigentlich sollten sie das gar nicht, so auch Flora Flitzebesen, von Blogg dein Buch, nicht.

Als das Buch bei mir einzog war ich total begeistert vom Cover. Es war sehr schön gestaltet und es glitzert :) ihr wisst, ich bin kein Fan von Glitzer und so Mädchenkram, aber das fand ich für die Zielgruppe sehr angemessen. Somit gehe ich davon aus, dass eher wenige Jungs dieses Buch lesen werden. Als ich vor ein paar Wochen durch die Buchhandlung ging fiel mir direkt einer, der mittlerweile vier, Bände auf. Und weshalb? Wegen des Glitzers.

Flora ist 8 Jahre alt und darf zum ersten Mal am Besenwettflug teilnehmen. Während des Wettbewerbs tritt der Hexer Turdus Merula unglücklich und negativ in Erscheinung, er leitet das Tierhaus für magische Tiere. Flora kommt zu Ohren, dass er die Tiere dort schlecht behandelt und beschließt mit ihren Freunden, das Ganze zu überprüfen. Ihre Ahnung bestätigt sich und es muss schnell eine Lösung gefunden werden. Alles in allem eine sehr niedliche und toll gestaltete Geschichte. Die Illustrationen fand ich besonders schön - sie hatten das gewisse Etwas.
Schwierig fand ich die Namen. Natürlich muss eine Hexe einen coolen Namen haben, aber irgendwann wurde es abern und unübersichtlich. Es hätten gerne ein paar geläufigere Namen oder einfachere Konstellationen sein können. Schade fand ich auch, dass kaum männliche Charaktere auftauchten. Das ist dann (und dank des Glitzers) ziemlich Zielgruppen einengend.

Besonders toll fand ich, dass die Kinder in dem Buch eben Kinder waren und wie diese handelten. Das Buch sprach eine Menge Themen kindgerecht an: Verhalten gegenüber Tieren, Verhalten gegenüber Erwachsenen und das Einhalten von gesellschaftlichen Regeln und Normen. Dies wurde gut und kindgerecht thematisiert.

Ich finde es sehr schade, dass die Reihe nir auf Mädchen abzielt, denn auch Jungen haben durchaus Interesse an Hexen/Hexer. Da ich die Umsetzung der Geschichte und den Themen sehr gut fand, finde ich den Ausschluss der männlichen Leser nicht optimal. Für Mädchen mit Interesse an Hexen jedoch sehr empfehlenswert.

Kommentare

Most wanted so far