Direkt zum Hauptbereich

Posts

Instakynd

the kynd so far ...

review: Durst – Jo Nesbø

Hej, letztes Jahr habe ich ’Durst‘ von Jo Nesbo beendet. Ich nehme es mir zwar immer wieder als Ziel, auch im neuen Semester mehr nicht-fachbezogene Literatur zu lesen, aber es klappt kaum. Sobald das neue Semester begonnen hat, stauben die Romane ein. Blöd, aber auch das hat irgendwann ein Ende. Somit habe ich es jetzt endlich mal geschafft, einen Eindruck vom Buch zu verfassen. Nicht, dass mich fast jede Buchhandlung immer wieder daran erinnert, weil ‚Durst‘ immer überall präsent ist. Wenn das Eis unter dir bricht … Ein Serienkiller findet seine Opfer über die Dating-App Tinder. Die Osloer Polizei hat keine Spur. Der einzige Spezialist für Serientäter, Harry Hole, ist aus dem Polizeidienst ausgestiegen. Doch Holes alter Chef Mikael Bellmann setzt ihn unter Druck und zwingt ihn in die Ermittlung. Da verschwindet eine weitere junge Frau, ausgerechnet eine Kellnerin aus Holes Stammlokal. Und der Kommissar muss sich der Wahrheit stellen, dass der Mörder für ihn kein Unbekannter ist. Ic…

Aktuelle Posts

review: It's market day - Fabio Haebel

review: What if? Was wäre wenn? - Randall Munroe

review: Wildeule - Annette Wieners

review: Murder Park - Jonas Winner

Buchadoption! Wo lasst ihr eure Bücher?

for the little ones: Bloss nicht blinzeln! -Tom Booth